The sky is clouded and the darkness becomes our closest friend.

  Startseite
  Archiv
  ~ Butterfly
  ~ Gedichte & Sprüche
  ~ Musik/Soundtracks
  ~ Filme/Serien/Animes
  ~ Bücher/Mangas
  Gästebuch



  Links
   
   Mein Blog





http://myblog.de/captiveofpain

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mit den Nerven am Ende

Mir sind gerade so viele Dinge hochgekommen. Einige Erinnerungen, ein paar Gedanken über dies und jenes. Gutes und Schlechtes.

In letzter Zeit komme ich leider nicht sehr oft zum Nachdenken. Ich hatte noch nie so viel Stress. Klausuren hier, GFS da, Konfrontationen mit Lehrern, Probleme überall um mich herum. Ab Dienstag hat es endlich für eine Weile ein Ende.

Gestern habe ich auch die Termine für das Abitur gesehen. Ende April ist es soweit (Angaben ohne Gewähr!):

Donnerstag, 19. April: Deutsch (08:00-13:30)
Freitag, 20. April: Mathematik (08:30-12:30)

Montag, 23. April: Englisch (08:00-12:30)
Freitag, 27. April: Spanisch (08:00-12:30)

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag sind andere Abiturprüfungen.

Ich habe auch noch nie so wenig geschlafen wie diese Woche. Das ist auch der Grund, warum ich heute, nachdem ich meine BK-Klausur verhauen habe, den Rest des Tages praktisch nur geschlafen habe. Und morgen werde ich wieder nur lernen, lernen und lernen.

Wie gesagt, ich hatte, bedingt durch den Stress, keine Zeit, meinen Gedanken nachzugehen. Hatte ich überhaupt welche? Heute hatte ich sie, ich habe endlich nachdenken können. Aber was kam dabei heraus? Genau, nichts Schönes. Wieder nur dunkle Gedanken. Ich habe mir wieder gewünscht, diese Welt zu verlassen. Aber diesmal nicht über den Tod, sondern einfach in eine andere Welt gehen. Einfach so. In eine Fantasiewelt. Ich trete in die Welt ein und kann dann nie wieder zurück. Alles und jeden hinter mich lassen. Alles vergessen. Nichts mehr haben. Leer sein. Frei sein. Weg sein. Aber das geht nicht. Das geht nur in Büchern oder Filmen. Realistisch ist es leider nicht. Es gibt kein Portal, durch das man hindurch kann und dann ist man an einem anderen Ort in einer anderen Welt. Und ein solches Portal wird es auch nie geben.

Ich möchte einfach nur weg. Ich habe das Gefühl, dass ich mein Abitur dieses Jahr nicht machen darf, dass ich nicht zugelassen werde. Und wenn das der Fall ist, weiß ich nicht mehr weiter. Mir geht es jetzt schon so schlecht, geschweige denn nach einer Nichtzulassung zur Abiturprüfung. Mir fehlt jegliche Motivation. Ich sehe gar keinen Grund, mich anzustrengen. Die Schule war zwar schon immer unerträglich, aber zurzeit ist dieses Gefühl extrem. Ich fühle mich so, als wäre ich in einer Sackgasse gelandet und hinter mir hätte sich der Weg zugemauert. Ich kann einfach nicht weg, ich muss bleiben, wo ich bin, ob ich will oder nicht.

Der Wunsch, sterben zu wollen, wird erschreckend stärker. Aber ich kann nicht. Ich fühle mich so hilflos. Ich habe niemanden, der mich versteht. Ich kann auch mit niemandem darüber reden. Es wird einfach zu viel. Ich zerbreche an der ganzen Situation. Und die Scherben, die zu Boden fallen, fügen mir Schmerzen zu. Unerträgliche Schmerzen, die nach einem Ende schreien.


13.1.07 23:45
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung